DREI SÄULEN DES WISSENSTRANSFERS IM KOMPETENZZENTRUM ORTHOPÄDIESCHUHTECHNIK

Die Weiterbildungsträger B-O-S-S in Langen, Meisterschule Siebenlehn und BfO Hannover gehören zu den tragenden Säulen des neuen Kompetenzzentrums "newOST".

Nachdem sich Anfang 2015 die Rahmenbedingungen für ein KomZet, das wie newOST auf mehrere Standorte (und mehrere Bundesländer) verteilt aufgebaut werden soll, grundlegend geändert haben, musste der eigentliche Plan überarbeitet werden. Statt eines Kompetenzzentrums mit drei Standorten wird es drei Kompetenzzentren mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten geben, die in einem Bildungsnetzwerk verbunden sind.


Dazu wurden individuelle Kompetenzschwerpunkte für die jeweiligen Bildungseinrichtungen erarbeitet. Diese sind für die BfO Hannover „Praxisrelevante Befund- und Analysekompetenz“, am B-O-S-S Langen die „Gesundheits-Kaufmännische Kompetenz“ und an der Meisterschule Siebenlehn „Konstruktions- und Fertigungstechnische Kompetenz“.


Die beteiligten Schulen werden unter anderem in ihren Schwerpunktbereichen über modernste Ausstattungen und umfassendes Fachwissen verfügen und modernste Technologien und Verfahrensweisen schulen können. Das Bildungsangebot wird fachtheoretisch und fachpraktisch auf hohem Niveau sein. Zudem werden mit dem Bildungsnetzwerk der drei Kompetenzzentren unter dem weiterhin bestehenden gemeinsamen Dach newOST auch Strukturen auf- und ausgebaut, mit denen orthopädieschuhtechnische Kernkompetenzen im Netzwerk aus Handwerk, Medizin und Wissenschaft beispielsweise bei indikationsbezogener Versorgungsforschung eingebracht werden können.